fakeimg
Schauspielhaus_01.jpg

Kati Heidebrecht

  Kati Heidebrecht ©

Kati choreografierte unter anderem West Side Story, Aridodante, Drachenreiter und Die Marzipanpiraten in Lübeck, Artus Excalibur, Der Schuh des Manitu, Joseph, Zorro, Shrek, Les Misérables und Spamalot in Tecklenburg, Godspell, Company, Freak Out – The Crazy 70’s Musical und Lucky Stiff in Hamburg sowie Luther – Rebell Gottes in Fürth und Der kleine Horrorladen, Die drei Musketiere“ in Magdeburg und Augsburg sowie die Operette Die Herzogin von Chicago an der Musikalischen Komödie in Leipzig.

Als Associate Choreographer war sie für die Budapester Produktion von Tanz der Vampire und die Berliner Produktion von Sister Act verantwortlich.

Neben Im Weißen Rössl und 9 to 5 choreografierte sie Natürlich Blond und Eine Hochzeit zum Verlieben an der Freilichtbühne Coesfeld und war für die Choreografie von Ich war noch niemals in New York“ bei den Thunerseespielen verantwortlich. Auf der Bühne war sie unter anderem in Tanz der Vampire, Sister Act, Moby Dick in Amstetten, Hair am Raimund Theater Wien, Der Schuh des Manitu und Starlight Express zu sehen. Auf der US- und UK-Tour sah man Kati im Starlight Express 3D Movie.

Kati Heidebrecht setzt sich für die Förderung Jugendlicher ein – zum Beispiel mit ihrem eigenen Tanzprojekt „Kabumm Dance“.

VERGANGENE SPIELZEITEN
Choreografie
Tootsie (2023/2024)