fakeimg
mt_aussen_1.jpg

Benedikt Ofner

 Benedikt Ofner © Friedemann Pods
© Friedemann Pods

Benedikt Ofner wurde in München geboren und erhielt seit seiner Kindheit Akkordeon-, Orgel- und Klavierunterricht. 2006 nahm er sein Kirchenmusikstudium an der Hochschule für Musik und Theater München auf und schloss dieses 2012 mit dem A-Diplom ab. 2007 bekam er für seine frühe herausragende künstlerische Arbeit den Kulturförderpreis seiner Heimatstadt Germering verliehen. 

Seit dem Wintersemester 2013 studierte er in der Klasse von Prof. Guido Johannes Rumstadt Orchesterleitung an der Hochschule für Musik Nürnberg. 2017 schloss er sein Studium mit der Masterprüfung ab. Seit Mai 2014 ist er als künstlerischer Leiter zahlreicher Chor- und Orchester-Ensembles tätig. Er dirigierte unter anderem Ensembles wie die Bad Reichenhaller Philharmoniker, das Westböhmische Symphonieorchester, das Georgische Kammerorchester, den Hans-Sachs-Chor Nürnberg und den Münchner Oratorienchor. Als Korrepetitor war er unter anderem für die Gluck-Festspiele Nürnberg, das Oberpfälzer Opernfestival und die Opernfestspiele Heidenheim tätig. Von 2018 bis 2021 hatte er einen Lehrauftrag für Korrepetition an der Musikhochschule Nürnberg im Bereich Musiktheater inne. Von 2019 bis 2022 war er Kantor und Chorleiter an der Neustädter Universitäts-Kirche in Erlangen. Seit September 2022 ist Benedikt Ofner Korrepetitor mit Dirigierverpflichtung am Landestheater Linz.

STÜCKE UND ROLLEN
Musikalische Supervision
Wanda Walfisch