fakeimg
publikum_2.jpg

Guy Ben-Aharon

 Guy Ben-Aharon ©

Seit 2010 hat Guy Ben-Aharon an über 50 Theaterstücken mitgewirkt. In Zusammenarbeit mit über 50 universitären und kulturellen Einrichtungen führte ihn sein Engagement für das internationale Theater auf Tourneen durch die USA, Kanada, Großbritannien und Israel. Zu seinen wichtigsten Inszenierungen gehören die Uraufführung von Joshua Sobols The Last Act, das aus politischen Gründen in Israel nicht gespielt werden konnte; The Return von Hanna Eady und Edward Mast; die Erstaufführung von Gilad Evrons Ulysses on Bottles in den USA, Anat Govs Oh God, das in Boston und den Berkshires durchgehend ausverkauft war und mit dem Elliot Norton Award 2017 als beste Aufführung ausgezeichnet wurde; Reto Fingers Dog Paddle; Hanna Azoulay Hasfaris Days of Atonement. Als Schauspieler debütierte Guy in der Serie Die Zweiflers (ARD Mediathek), die 2024 den ersten Preis beim Cannes Series Festival gewann.

 

Guy ist Gründer und Leiter von „The Jar“, einem bislang einzigartigen Versuch, ganz unterschiedliche Zuschauer bei Theateraufführungen zusammenzuführen und miteinander ins Gespräch zu bringen. Die Washington Post rühmte „The Jar“ als ein so einzigartiges wie erfolgreiches Mittel zur Begegnung von Menschen völlig unterschiedlicher Herkunft.

 

Guy ist Absolvent des Emerson College und Mitglied der ROI Global Entrepreneurs Community. 2013 war er Stipendiat des Berliner Theatertreffens, 2015 Stipendiat an der University of Cambridge, 2022 Changemaker Preisträger des Institute for Nonprofit Practice und Stipendiat des Salzburg Global Seminar.

STÜCKE UND ROLLEN
Inszenierung
Oh Gott!