fakeimg
foyer_2.jpg

Hans-Jörg Gaugelhofer

  Hans-Jörg Gaugelhofer ©

Nach einer musikalischen Ausbildung bei den Wiener Sängerknaben studierte der in Villach geborene österreichische Tenor Gesang bei Prof. Gerhard Kahry und musikdramatische Darstellung bei Michael Pinkerton.

Erste Engagements führten ihn u. a. ins lyrische Mozartfach (zB. Fracasso/la finta semplice [Theater in der Walfischgasse], Belmonte/ Entführung aus dem Serail) und ins italienische Belcantofach (zB. Conte Alberto/ L'occasione fa il ladro, Borsa/Rigoletto [Schloßfestspiele Kirchstetten]).

Im Oratorienfach und alter Musik konnte sich Hans-Jörg Gaugelhofer als Evangelist bei diversen Passionen (zB. für Musica Sacra Linz, Salzburger Konzertgesellschaft, Clemencic Consort), Messen (zB. Tenorsolist/Missa Solemnis, Stift Lilienfeld), Oratorien (zB. Tenorsolist/Der Messias) und Bachkantaten (zB. Bachwoche Wien) einen Namen machen und ist regelmäßig als Tenorsolist beim Mozart-Requiem in der Wiener Karlskirche zu hören. Von 2015 bis 2021 wurde er als Gesangssolist am Wiener Burgtheater in den Produktionen Antigone und Die Bakchen engagiert.

Er ist Mitglied der Operettenkompagnie Ensemble Oper@Tee und war mit dieser auf zahlreichen Festivals [zB. Stadttheater Wr. Neustadt, Marchfelder Operettenfestival, Weinviertler Wagner Festival] und Spielorten in Österreich und der Schweiz zu sehen. Zu seinem auf der Bühne gesungenem Repertoire zählen u. a. Alfred/Fledermaus, Graf/Wiener Blut, Adam/Vogelhändler, Symon/Bettestudent oder Rossillon/Lustige Witwe.

Für „Oper in der Krypta“ ist er in der Saison 2022/23 als Don Ottavio in Don Giovanni, sowie als Tamino in der Zauberflöte für Kinder und anderen Kinderstücken zu sehen. Im Mai 2023 wird er den Lyonel aus der Oper Martha von Friedrich von Flotow singen.

STÜCKE UND ROLLEN