fakeimg
fallback_musiktheater_3.jpg

Caroline Finn

  Caroline Finn  © Simon Ophof
© Simon Ophof

Caroline Finn wurde im Vereinigten Königreich geboren und erhielt ihre Ausbildung an der Arts Educational School und an der Juilliard School in New York, wo sie ihren BFA in Tanz erwarb.

Während ihrer Karriere als Tänzerin arbeitete sie mit dem BallettTheater München (DE), Ballet Preljocaj (FR) und der Compagnie Carolyn Carlson (FR) zusammen.

Von 2015 bis 2018 war sie künstlerische Leiterin der National Dance Company Wales und war anschließend bis 2021 Resident Choreographer der Company. In dieser Zeit schuf sie sieben neue Werke für die Kompanie. Für ihr Werk Folk, das 2016 für die NDCWales entstand, erhielt sie den Wales Theatre Award als beste weibliche Künstlerin.

Gemeinsam mit Romain Guion ist Caroline Finn derzeit Co-Künstlerische Leiterin der BRÜCKEREI - einer alle zwei Jahre stattfindenden choreografischen Entwicklungsplattform in Zürich.

Caroline Finn hat Werke für Kompanien wie das Nationalballett von Chile, die Bühnen Bern, Tanz Luzerner Theater, MiR dance Company, Phoenix Tanztheater, Bayerisches Junior Ballett München, Ballettheater München, VERVE, Cie. La Ronde und National Dance Company Wales entworfen.

Drei Jahre in Folge war sie beauftragt, abendfüllende Werke für das Theater in Kempten und das Tanzherbst Festival zu kreieren.

Ihr gefeiertes Solostück Bernadette tourte zu internationalen Festivals in Südkorea, Paris, Krakau und Berlin. Darüber hinaus hat sie an zahlreichen Opernproduktionen mitgewirkt; sie war Co-Regisseurin und Choreographin von Pascal Dusapins zeitgenössischer Oper Passion für das Music Theatre Wales und NDCWales sowie als Choreografin für die Welsh National Opera und das Opernhaus Bonn (Vêpres Sicilliennes) und Drottningholm Schlosstheater, Stockholm (Ariodante) tätig.

Sie ist Gewinnerin des Matthew Bourne New Adventures Choreographer Award (2014) sowie des Produktionspreises beim Internationalen Choreografiewettbewerb Kopenhagen (2010). Des Weiteren war sie in der Jury zahlreicher Choreografiewettbewerbe und wurde 2017 eingeladen, ein Solo für einen Finalisten des BBC Young Dancer Wettbewerbs zu kreieren. Als Lehrerin, Mentorin und Choreografin ist sie an verschiedenen Konservatorien und Universitäten weltweit tätig. Außerdem ist sie Mitglied der Tanztendenz München e.V.

STÜCKE UND ROLLEN
Choreografie
Romeo und Julia