fakeimg
publikum_3.jpg

Conor Prendiville

  Conor Prendiville ©

Der irische Tenor Conor Prendiville hat seinen Masterabschluss 2019 an der Royal Irish Academy of Music abgeschlossen, wo er von Owen Gilhooley und Dr. Dearbhla Collins unterrichtet wurde. Bevor er seit dieser Saison am Landestheater Linz Teil des Opernstudios ist, war er für die Saison 2021/2022 Mitglied des ABL Opernstudios der irischen Nationaloper, ein „Rising Star“ der UL University Concert Hall, ein Teil des der Wexford Factory von der Wexford Festival Opera sowie ein „Company artist“ des Cork Opernauses. Zu Conors Repertoire gehört unter anderem die Rolle des Tamino (Die Zauberflöte), Don Ottavio (Don Giovanni), Don Basilio/ Don Curzio (Le Nozze di Figaro), Rinuccio (Gianni Schicci), Beppe (Pagliacci), Dr Caius (Falstaff), Fritz (Edmea), Schmitt (Werther), Ronald (Abandoned) und Captain (Stephen McNeff’s ‘Banished’). Neben seiner Operntätigkeit war er auch als Solist  in verschiedenen Konzerten tätig, wie zum Beispiel Händel’s Messiah, Britten’s Rejoice in the Lamb, Bach’s Johannespassion, Komm, du süße Todesstunde und Actus Tragicus, Beethovens C Major Messe, Mozart’s Requiem, die Krönungsmesse und Spatzenmesse, als auch Kevin O Connell’s Missa Brevis and Aifreann.