fakeimg
mt_aussenansicht_2.jpg

Simon Eichenberger

  Simon Eichenberger ©

Der renommierte Regisseur und Choreograph erhielt seine Ausbildung im Schweizer Kammerballett in Zürich. Seine mehrfach ausgezeichneten choreografischen Arbeiten (z.B. Wunder von Bern , In 80 Tagen um die Welt, Catch Me If You Can, Rebecca) führten ihn u. a. ans Salzburger Landestheater, ans Theater St. Gallen, ans Musiktheater Linz und ans Theater in der Josefstadt, zu Stage Entertainment , den Salzburger Festspielen sowie an die Vereinigten Bühnen Wien. Er übernahm Regie und Choreografie am Staatstheater Schwerin, am Musiktheater Linz, sowie für die Luisenburg Festspiele. Zuletzt inszenierte er Die lustigen Nibelungen an den Landesbühnen Sachsen, Titanic am Musiktheater Linz, Der König und ich bei den Seefestspielen Mörbisch , Pippin an der Staatsoperette Dresden, die Deutschsprachige Erstaufführung von Parade am Theater Regensburg sowie Dällebach Kari bei den Thunerseespielen, wofür er den Deutschen Musical Theater Preis 2023 erhielt. Singin in the Rain feierte in dieser Spielzeit am Salzburger Landestheater seine Premiere.

In Linz choreografierte er Seven in Heaven, Show Boat, The Who’s Tommy, Into the Woods, Grand Hotel, In 80 Tagen um die Welt, Die spinnen, die Römer!, außerdem übernahm er zusätzlich die Inszenierung bei Forever Young, Lieder für eine neue Welt,Titanic und der Uraufführung von Die Königinnen. 

www.simoneichenberger.com