fakeimg
Catch_me_header_front.jpg
Catch me if you can
Grosser Saal Musiktheater
Freitag, 31. März 2023 Karten
Play
unsere_blauen_augen_header-front_2.jpg
Unsere blauen Augen
Studiobühne
Freitag, 21. April 2023 Karten
Play
dornroeschen_header_front.jpg
Dornröschen
Grosser Saal Musiktheater
Sonntag, 02. April 2023 Karten
Play
was_ihr_wollt_header_front.jpg
Was ihr wollt
Schauspielhaus
Mittwoch, 05. April 2023 Karten
Play
wutschweiger_header-front.jpg
Wutschweiger
Studiobühne
Mittwoch, 12. April 2023 Karten
Play
ache_header_front.jpg
An der Arche um acht
Kammerspiele
Sonntag, 02. April 2023 Karten
Play
meistersinger_probe_news.jpg

Einführung und Einblick in die Probenarbeit zu Richard Wagners „Die Meistersinger von Nürnberg“

Markus Poschner öffnet die Pforten des Großen Saals im Musiktheater, um das Publikum an der Probenarbeit zur Neuproduktion der Oper Die Meistersinger von Nürnberg von Richard Wagner (Premiere am 8. April 2023) teilhaben zu lassen. Nach der Begrüßung und Einführung durch den Chefdirigenten beginnt die sechste Bühnenorchesterprobe mit Solisten und dem Bruckner Orchester Linz. Der Schwerpunkt liegt hierbei auf der musikalischen Arbeit und der Verständigung zwischen Bühne und Graben. Ein hochgradig intensiver Moment in der neunwöchigen musikalischen und szenischen Probenarbeit. Sie sind herzlich eingeladen dabei zu sein!
Eintritt frei | Zählkarten ab 17.30 vor Ort beim Publikumsdienst
Offene Probe | 29. März 2023 | 18.30 – 20.30 Uhr | Großer Saal Musiktheater
Mehr

vor_sonnenaufgang-news.jpg

Worst Case / Dunkelziffer wird durch Vor Sonnenaufgang ersetzt.

Aufgrund von Erkrankungen im Ensemble muss die Vorstellung von Worst Case / Dunkelziffer am 31. März leider abgesagt werden. Sie wird durch eine Vorstellung von Vor Sonnenaufgang ersetzt.

Der Vorstellungsbeginn bleibt wie gehabt um 19.30 Uhr in den Kammerspielen.


Weitere Informationen erhalten Sie bei unserem Kartenservice!
Tel. 0732 7611-400 | kassa@landestheater-linz.at

Wir danken für Ihr Verständnis!

meistersinger_news.jpg

Mit einer Neuinszenierung von Richard Wagners Oper begeht das Landestheater Linz das 10-jährige Jubiläum des Musiktheaters!

Ganz unter dem Motto des Bayreuther Meisters „Kinder, schafft Neues!“ wagen Regisseur Paul-Georg Dittrich und Dirigent Markus Poschner am Pult des Bruckner Orchesters einen frischen Blick auf Wagners 1868 uraufgeführte Oper. In seiner szenischen Deutung setzt Dittrich bei der Figur Eva Pogners an und erzählt aus ihrer Perspektive wie Walther von Stolzing die Meister dazu herausfordert, ihren Blick zu weiten und zu verstehen, dass gerade das Neue, der Regelverstoß, die Kunst am Leben hält. In einer bunten Spielzeugwelt des Faust- und diesjährigen Opus-Bühnenbild Preisträgers Sebastian Hannak erwachen die Meistersinger zu neuem Leben.
Premiere | 8. April 2023 | Großer Saal Musiktheater | Beginn 16.00 Uhr
Mehr

10Jahre_MT_Tag-der-offenen_Tuer.jpg

Save the Date: 23. April 2023, 11.00 bis 17.00 Uhr, Musiktheater | Eintritt frei!

Unglaublich! Eine Dekade ist bereits vergangen, seitdem im April 2013 das Musiktheater seine Pforten öffnete. Lassen Sie uns gemeinsam mit den Ensemblemitgliedern des Landestheaters Linz bei Aktionen und Attraktionen das runde Jubiläum feiern! Eintritt frei! Herzlich willkommen!
Tag der offenen Tür | 23. April, 11.00 – 17.00 Uhr | Musiktheater

dasAnton 2 (c) DoN group.jpg

Ab 27. März ändert das Anton seine Öffnungszeiten

Das Anton hat ab dieser Woche von Donnerstag bis Samstag und bei allen Veranstaltungen im Großen Saal des Musiktheaters von 17.00 bis 23.00 Uhr geöffnet. Wie gewohnt lädt das Anton im 4. Obergeschoss in entspannter Atmosphäre zu erfrischenden Drinks und erlesener Kulinarik. Reservieren Sie jetzt direkt auf der Website des Restaurants das Anton oder per E-Mail unter info@dasanton.at.

worst_case_news.jpg

„Worst Case / Dunkelziffer“ in den Kammerspielen

Die Staatsverschuldung klettert immer höher, Schuldnerberater:innen haben Hochkonjunktur. Zu Wort kommen Kreditunfälle und Minusmillionär:innen, die mit dem „Löcherstopfsystem“ das rettende Ufer nicht erreichen. Aber was ist jetzt eigentlich noch einmal wichtiger: Weiter Geldausgeben für die Konjunktur oder sparen? Denn für das Klima und die allgemeine Katastrophe sollen wir doch den Gürtel enger schnallen? „Grandioses Ensemble in Hochform!“ OÖNachrichten
Jetzt in den Kammerspielen
Mehr

vor_sonnenaufgang-news.jpg

Ewald Palmetshofers „Vor Sonnenaufgang“ in den Kammerspielen

Eigentlich geht es Familie Krause gut: Ihr Betrieb wird an den Schwiegersohn übergeben und die älteste Tochter erwartet ein Kind. Dennoch plagen die Familie Sorgen. Und dann taucht auch noch ein Jugendfreund des werdenden Vaters auf. Der Linzer Ewald Palmetshofer überschreibt eines der bekanntesten Stücke von Gerhart Hauptmann. Er zählt zu den wichtigsten Autoren des deutschen Gegenwartstheaters. „Regisseur Stephan Suschke und sein Ensemble triumphieren mit Ewald Palmetshofers Vor Sonnenaufgang!“ OÖNachrichten
Jetzt in den Kammerspielen
Mehr

komet_news_2.jpg

Das Musical „Natascha, Pierre und der große Komet von 1812“ im Musiktheater

Natascha erwartet in Moskau die Rückkehr ihres Verlobten von der Front, verliebt sich aber hoffnungslos in den skrupellosen Verführer Anatol. Pierre, ein Freund der Familie, soll die Scherben ihres zerstörten Rufs aufsammeln. Und das, obwohl er selbst Natascha seit Jahren heimlich liebt. Dave Malloys Musical war am Broadway eine Sensation, die Ticketpreise erreichten nie gekannte 500 Dollar. In Linz inszeniert Musicalchef Matthias Davids (Anastasia) ein vor Energie platzendes Ensemble von Musicaldarsteller:innen, Mitgliedern von TANZ LINZ und sogenannten „Roving Musicians“, die die Musik auf der Bühne und im Auditorium dahin bringen, wo sie gebraucht wird. Erwarten Sie nichts weniger als ein Spektakel!
Jetzt im Musiktheater
Mehr

wutschweiger_news.jpg

Ein vielschichtiges Stück zum Tabu Armut, eindringlich erzählt

Ebenesers Zuhause schrumpft: Seine Eltern sind mit ihm in einen Wohnblock gezogen, das Geld, sagen sie. Dort trifft der verschwiegene Junge auf die gesprächige Sammy, deren Vater schon lange arbeitslos ist. Auch wenn sie in die gleiche Klasse gehen, in der nur noch von der Skiwoche geredet wird, lernen sie sich jetzt erst richtig kennen und werden Freunde. Als dann alle auf die Skiwoche dürfen außer ihnen, beschließen sie, aus Protest zu schweigen. Und dieses Schweigen ist ziemlich laut. „Gelungen!“ Kronen Zeitung
Jetzt auf der Studiobühne Promenade
Mehr

was_ihr_wollt_news.jpg

„Was ihr wollt“: Großartige Spaßgesellschaft, hinterhältige Individualisten!

Allein und mittellos ist Viola, als ein Seesturm sie an Illyriens Küste verschlägt. Sie zieht sich Männerkleider an und tritt in den Dienst eines Fürsten, der sie prompt zu seinem Liebesboten macht. Bei der vom Fürst geliebten Gräfin soll sie für ihn werben. Und wirklich verliebt die Gräfin sich, aber in den Boten. Auch den Neid einiger anderer Nebenbuhler um die Gunst der Gräfin zieht Viola auf sich. Die Liebeswirren sind so profund, dass eine Auflösung kaum möglich scheint. Inszenierung: Matthias Rippert. „Hintersinnige, kurzweilige Unterhaltung!“ OÖNachrichten
Jetzt im Schauspielhaus
Mehr

Heute

VORVERKAUF 2022/2023

Der Vorverkauf für die Aufführungen der restlichen Spielzeit 2022/2023 läuft!


Die aktuellen Öffnungszeiten des Kartenservices finden Sie HIER.

Aktuell gültige Regeln für den Theaterbesuch

Ein 3-G-Nachweis ist nicht mehr erforderlich.

Das Tragen einer FFP2-Maske während des Theaterbesuchs wird empfohlen.

Gut informiert!

LTL_JH_2223_cover.jpg
Jahresalmanach
2022/2023
Cover_Abo_Serviceheft_22_23_55.jpg
Abo & Service
2022/2023
Cover_Leporello_MAR23.jpg
Monatsspielplan
März
LTL_Foyer5_26_55.jpg
Theatermagazin Foyer5
Jan - März
envelope-55.png
E-Mail
Newsletter

ERMÄSSIGTE KARTEN FÜR MITGLIEDER VON CLUB Ö1 UND ÖAMTC

Kaufen Sie ab sofort für alle Vorstellungen* Ihre Eintrittskarten bequem und rund um die Uhr online.


Promotioncode für Club Ö1 CLUBOE12022

Promotioncode für ÖAMTC OEAMTC2022


TERMINE & KARTEN


Bitte bringen Sie zur Vorstellung Ihre Mitgliedskarte mit.

* Keine Ermäßigungen für Premieren, Gastspiele, Kinder- und Jugendstücke (Preise M) und von der Direktion festgelegte Vorstellungen.

Online-Verfügbarkeit der Ermäßigungen bis auf Weiteres.